Der Verein "Weinwerbung Tirol"

Der Verein „Weinwerbung Tirol“ wurde mit 01.04.2010 gegründet und jeder Unternehmer, der in Tirol einen Weinhandel anmeldet, wird automatisch Mitglied. Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir 95 Vereinsmitglieder. Der Verein ist nicht gewinnorientiert, sondern bezweckt die Unterstützung seiner Mitglieder durch gezielte Marketing- und Werbemaßnahmen.

 

Der Verein „Weinwerbung Tirol" möchte seine Mitglieder bestmöglich durch diverse Aktionen in der Öffentlichkeit positionieren und somit ein möglichst breites Bewusstsein für die Qualität des Tiroler Weinfachhandels schaffen.Organe des Vereins sind die Generalversammlung, der Vorstand, die Rechnungsprüfer und das Schiedsgericht.Die Generalversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der Erschienenen beschlussfähig.Der Vorstand besteht aus zwei Mitgliedern, und zwar aus einem Obmann und einem Stellvertreter.

 

Der Obmann ist Alexander Gottardi und sein Stellvertreter ist Dietmar Meraner. Der Geschäftsführer des Vereins ist Mag. Stefan Wanner. Dem Vorstand obliegt die Leitung des Vereins. Der Obmann führt die laufenden Geschäfte des Vereins. Der Geschäftsführer unterstützt den Obmann bei der Führung der Vereinsgeschäfte. Zwei Rechnungsprüfer werden von der Generalversammlung auf die Dauer von vier Jahren gewählt.

 

Eine Wiederwahl ist möglich. Die Rechnungsprüfer dürfen keinem Organ - mit Ausnahme der Generalversammlung - angehören, dessen Tätigkeit Gegenstand der Prüfung ist. Einer der beiden Rechnungsprüfer muss aus dem Kreis der Mitarbeiter der Abteilung Finanzmanagement in der Wirtschaftskammer Tirol kommen. Zur Schlichtung von allen aus dem Vereinsverhältnis entstehenden Streitigkeiten ist das vereinsinterne Schiedsgericht berufen. Es ist eine "Schlichtungseinrichtung" im Sinne des Vereinsgesetzes 2002 und kein Schiedsgericht nach den §§ 577 ff ZPO. Das Schiedsgericht setzt sich aus drei ordentlichen Vereinsmitgliedern zusammen.

 

Es wird derart gebildet, dass ein Streitteil dem Vorstand ein Mitglied als Schiedsrichter schriftlich namhaft macht. Das Schiedsgericht fällt seine Entscheidung nach Gewährung beiderseitigen Gehörs bei Anwesenheit aller seiner Mitglieder mit einfacher Stimmenmehrheit. Es entscheidet nach bestem Wissen und Gewissen. Seine Entscheidungen sind vereinsintern endgültig. Die freiwillige Auflösung des Vereins kann nur in einer Generalversammlung und nur mit Zweidrittelmehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen beschlossen werden. Der Verein „Weinwerbung Tirol“ hat das Ziel, aufzuzeigen, welche Qualitäten und Vorteile den Tiroler Weinfachhandel ausmachen.

Leitbild