Bulk Wine

 

Was ist Bulk Wine?

 

Ein Blick hinter die Kulissen auf der größten Weinmesse der Welt, der World Bulk Wine Exhibition in Amsterdam!

 

 

 

 

BULK WINE -
WEIN AUS DEM FASS NICHT AUS DER FLASCHE

 

Fasswein, Offenwein, loser Wein. Jeder Weinliebhaber hat bestimmt schon einmal davon gehört. Gemeint sind große Mengen von Wein mit Preisen von deutlich unter 1€ pro Liter, die in Großtanks per LKW, Tankfahrzeugen oder modernsten Containern quer über die Kontinente und Weltmeere verkauft und transportiert werden. Im Bestimmungsland angekommen, werden sie in Tetrapacks, Bag-in-Boxen oder kleineren Containern umgefüllt, in Flaschen abgefüllt oder zu einem neuen Markenwein verschnitten. Im Fachjargon nennt man dieses Marktsegment „Bulk Wine”. Ziemlich konträr zu dem gewohnten Bild aus feuerroten Weinreben, die sich in den südtiroler Weinbergen zu fruchtig-frischen Weinen sonnen und Weinkellereien, die mit Geduld und Liebe über Generationen genau diesen Wein meist noch händisch in Flaschen füllen und über Jahre reifen lassen. Beides ist die Realität. Nur meist ein Teil der Realität, die den meisten Weinliebhabern verborgen bleibt. Immerhin über 38 % des weltweiten Weinexports sind Bulk Wine. In der Liste der Exportländer finden sich alle Top-Weinanbaugebiete der Welt: Spanien, Italien, Frankreich, Chile und Australien. Aber nicht nur die Abfüllbetriebe, Händler und Weiterverarbeiter profitieren von offenen Weinen. Auch der Endkunde genießt neben einer tadellosen Weinqualität auch den Preis von Bulk Wine, denn die Qualitätskontrollen haben höchste Priorität und der Preis mit durchschnittlich € 0,45 pro Liter ist unschlagbar. Doch was ist es, was Bulk Wine so attraktiv macht? Sind es die günstigen Transportkosten, die tieferen Zölle und nicht vorhandenen bis minimalen Abfüllkosten? Oder die Möglichkeit offene Weine vor Ort unter der eigenen Marke abzufüllen und gegebenenfalls Qualitäts-Korrekturen vorzunehmen? All diese Vorteile machen wohl den Bulk Wein so attraktiv für Produzenten und Kunden. Und das bedeutet in Summe - ein günstiger Wein mit top Qualität.

THINK BIG -
BULK WINE, DIE ZUKUNFT DES WEINHANDELS

 

Und diese Zukunft hat bereits erfolgreich begonnen. Denn mit großer Wahrscheinlichkeit hatte jeder von uns bereits Bulk Wine im Glas. Der Pinot Grigio in der Karaffe, der an der Schankanlage frisch gezapft wird. Oder der gute Tropfen aus dem Weinkeller, der vor der edlen Flasche mit dem exklusiven Etikett im Wein-Container reifte. Bulk Wine ist in und anhand der Export- und Importzahlen scheint dieser Trend von wachsender Bedeutung zu sein. In Österreich wurden 2014 immerhin rund 20,4 Mio. Liter Bulk Wine exportiert und bereits 7,4 Mio. Liter importiert. Im Vergleich zu Deutschland, dem Drehpunkt im internationalen Weinhandel, wurden im selben Jahr 3,9 Mio. Hektoliter Bulk Wine exportiert. Jedoch nur etwa 30% stammen tatsächlich von heimischen Winzern. Das bedeutet, dass auch Re-Exporte, die in Deutschland importiert, verarbeitet, abgefüllt und wieder exportiert werden immer mehr an Bedeutung gewinnen. Im weltweiten Vergleich heißt das - der Offenwein-Export hat sich innerhalb von 10 Jahren (2001 - 2010) fast verdoppelt (von 22% auf 40%) - auf ganze 38 Mio. Hektoliter! Und der Preis? In Österreich kostet er im Schnitt 0,9€ pro Liter. Die günstigsten Fassweise sind jedoch weiter im Süden zu finden - Spanien verkauft den Liter ab 0,45€. Aber nicht nur der Preis ist unschlagbar, auch die Verfügbarkeit der Weine ist fast schon konkurrenzlos. Weltweit gesehen, könnte man sagen, dass Wein bereits so günstig ist wie Mineralwasser. Dieser Meinung ist nicht nur eine Genossenschaft aus Mittelitalien, die den Aufschwung von Fassweinen kritisch beurteilt. Denn dort wo in Bulk Wine investiert wird, wird meist nicht in Weingärten investiert und dies würde ein Ende der Herkunftsweine bedeuten.

 

DIE WORLD BULK WINE EXHIBITION 2018 -
200 PRODUZENTEN, 22 LÄNDER UND EIN ZIEL: TO DO BUSINESS!

 

Das Geschäft mit den edlen, offenen Tropfen ist schon längst ein Top-Business. “To do Business” - das ist nicht nur der Slogan der diesjährigen Bulk-Wine-Messe in Amsterdam, sondern steht bei Weinproduzenten, Kellereien, Brokern, Besuchern und  natürlich auch bei Wein Tirol vom 26. bis 27. November 2018 ganz oben auf der To-Do-Liste.

 

Die „World Bulk Wine Exhibition“ in Amsterdam widmet sich seit 2009 dem Thema Bulk Wine und beschäftigt sich nicht nur mit Angebot und Nachfrage von Offenweinen. Weinkultur, das bedeutet auch eine nachhaltige Produktion, eine fairer Handel und unser Beitrag zum CO2-Bilanz.


Kostprobe gefällig? Mehr Informationen rund um das Thema Bulk Wine finden Sie auf www.worldbulkwine.com/en und in unserem neuesten Review zur Bulk Wine Messe in Amsterdam.

 

 
Bildquelle: Österreich Wein